Bosch Induktionskochfeld

Wer sich in einer deutschen Küche umschaut, findet heutzutage oftmals ein besonderes Kochelement. Die Rede ist vom Induktionsherd. Die Kochfelder, die einen starken Trend durchleben, bringen Glanz und Schnelligkeit in jede Küche. Töpfe werden schneller erhitzt und Gerichte besser zubereitet. Cerankochfelder werden abgelöst und durch Platten mit Induktion ersetzt.

Ein absoluter Renner unter den Herden ist das Bosch Induktionskochfeld. Mit dem Bosch Induktionskochfeld wird Garantie mit Qualität verbunden. Wir haben den Bosch Induktionskochfeld Test gemacht und geschaut, was die Kochfelder wirklich können. Was ist es, das die Marke so beliebt macht und warum greifen immer mehr Familien und Paare zu einem Bosch Induktionskochfeld?

Die Marke Bosch

Das Unternehmen Bosch steht dafür, dass Haushalte mit Geräten ausgestattet werden, die Schnelligkeit und Qualität mit sich bringen. Mehr Lebensqualität wird versprochen. Das Unternehmen hat sich auf mehrere Bereiche spezialisiert und agiert als Automobilzulieferer und Hersteller von Elektrowerkzeugen. Eine weitere Sparte sind die Haushaltsgeräte. Diese sind in deutschen Haushalten besonders beliebt.

Schon seit 1886 ist die Robert Bosch GmbH als Unternehmen tätig. Von seinem Hauptsitz in der Nähe von Stuttgart wird das international agierende Unternehmen geführt. Weltweit ist es in 50 Ländern zu finden und über 370.000 Mitarbeiter zählen zu dem Unternehmen.

Bosch Induktionskochfeld vs. Cerankochfeld

Tefal IH2018 Induktionskochfeld Everyday (6 voreingestellte Programme, 9 Heizstufen automatische Topferkennung, 2.100 W) - 3Was macht das Bosch Induktionskochfeld so beliebt? Dieser Frage wollten wir näher auf den Grund gehen. Cerankochfelder werden gerne so dargestellt, dass sie eine Menge Energie ziehen. Dies ist im Vergleich zu dem Induktionskochfeld jedoch nicht der Fall. In beiden Fällen konnte der Energieverbrauch gesunken werden. Dennoch liegen die Induktionskochfelder etwas weiter vorne, wenn auch nur minimal.

Es gibt noch einen weiteren Grund, besser zu einem Bosch Induktionskochfeld zu greifen als zu einem Cerankochfeld. Die zubereiteten Speisen werden schneller erhitzt und es wird daher insgesamt weniger Energie benötigt. Aufgrund der magnetischen Funktion wird nur der Topf erhitzt und die Kochplatte kühlt schnell ab. Dies macht das Bosch Induktionskochfeld besonders in Familien beliebt. Das Magnetfeld wird nur lauwarm erhitzt und nach dem Kochvorgang ist die Platte innerhalb weniger Sekunden abgekühlt. Ein Verbrennen ist daher fast unmöglich.

Oft sind die Bosch Induktionskochfeld Modelle auch mit einer automatischen Topferkennung ausgestattet. Wird also ein Topf von dem Herd genommen, schaltet sich die entsprechende Fläche direkt aus. Erst wenn der Topf wieder auf die Platte gestellt wird, gibt die Fläche wieder Energie von sich. Du musst dir also keine Sorgen mehr machen, dass Energie verloren geht oder deine Kinder sich verbrennen. Sobald der Topf von der Platte genommen wird, reagiert das Bosch Induktionskochfeld. Außerdem können die Bedienfelder von deinen Kindern betätigt werden, ohne dass etwas passiert. Solange kein Topf mit magnetischer Eigenschaft aufgesetzt ist, wird nichts geschehen.

Natürlich bringt dies auch einen Nachteil mit sich. Denn wie du dir schon denken kannst, benötigst du spezielles Geschirr. Nur Töpfe und Pfannen mit magnetischem Boden lassen sich auf dem Bosch Induktionskochfeld erhitzen. Im Vergleich zum Ceranfeld ist das Induktionsfeld zudem etwas lauter. Dies liegt daran, dass der Herd mit einem Lüfter ausgestattet ist, der ab und zu anspringt. Durch diesen Vorgang wird der Herd abgekühlt. Zudem ist die Herstellung der Platten noch nicht ausgereift. Das bedeutet, dass sie schneller anfällig für Defekte sind. Doch natürlich ist dies nicht immer der Fall und sollte daher beim Kauf auch nicht im Vordergrund stehen.

Die Funktionen

Das Bosch Induktionskochfeld ist mit vielen Funktionen ausgestattet, die uns das Kochen erleichtern. Wir haben uns diese Funktionen einmal näher angeschaut. Die neueren Modelle kommen mit mehr Funktionen daher als ältere Modelle. Es ist sicherlich sinnvoll, sich einmal mit allen Funktionen zu beschäftigen, um dann zu schauen, was du wirklich brauchst.

DirectSelect

Mit DirectSelect wird eine besondere Funktion am Bosch Induktionskochfeld bezeichnet. Per Knopfdruck werden die Kochstellen auf die gewünschte Stufe eingestellt. Dabei kann jede Kochzone separat reguliert werden. Ohne zwischen den unzähligen Stufen hin und her klicken zu müssen, kann die Stufe mit nur einem Knopfdruck eingestellt werden.

PowerBoost

Die PowerBoost Funktion ermöglicht dir, innerhalb von Sekunden die Speisen zu erhitzen. Besonders Wasser für Tee oder Kaffee lässt sich innerhalb kürzester Zeit erhitzen. Hast du es mal eilig, kannst du mit der PowerBoost Funktion dafür sorgen, dass deine Speisen schnell aufgewärmt werden.

CombiZone

Als CombiZone werden die verschiedenen Kochbereiche genannt, die miteinander verbunden werden können. So kannst du bei Modellen die runden Kochfelder durch einen äußeren Ring vergrößern. Zudem gibt es auch Modelle, die mit rechteckigen Kochfeldern daherkommen. Diese kannst du je nach Bedarf für runde Pfannen und Töpfe verwenden, ohne dass sich der restliche Bereich erhitzt.

Die verschiedenen Kochfelder Typen

Die Bosch Induktionskochfeld Typen unterscheiden sich vorrangig in der Produktreihe. Bosch bietet drei Produktreihen an, die sich nicht nur im Preis, sondern auch in ihren Eigenschaften voneinander unterscheiden. Wir möchten dir die Klassifizierung nun kurz vorstellen. Von 900 bis knapp 2.500 Euro gibt es die verschiedenen Modelle aktuell zu finden.

Bosch Serie 8

Bosch PXY875DE2E Serie 8 Kochfeld Elektro / 81,6 cm / schwarz / Power Boost / erweiterte FlexInduktions-Zone / edelstahl / InduktionPowerBoost, CombiZone und DirectSelect. Dies sind einige der Funktionen, mit denen die Modelle aus der Bosch Serie 8 daherkommen. Die Kochfelder aus der Bosch Reihe werden per Touch Display bzw. Sensoren betätigt. Auch die Kochfelder sind mit Sensoren ausgestattet, die für eine ausgeglichene Temperaturregelung sorgen.

Die Kochfelder passen sich der jeweiligen Energiestärke selbständig an. Das bedeutet, dass du selbst dich nicht darum kümmern musst. Bei den neuen Modellen ist es sogar möglich, dass du die Temperatur von einem Kochfeld zum nächsten sozusagen mitnehmen kannst. Die Kochfelder der Bosch Serie 8 besitzen eine Maße von 60 oder 80 cm.

Bosch Serie 6

Ähnlich wie die Serie 8 finden wir in unserem Test vier verschiedene Modelle, die nützliche Funktionen mit sich bringen. PowerBoost, Bräterzone und Timer Funktion gehören bei diesen Modellen dazu. Doch wir finden auch Modelle aus der Serie 6, die nur mit einer Timer Funktion daherkommen. Daher solltest du beim Kauf darauf achten, dass die gewünschten Funktionen vorhanden sind. Das Bosch Induktionskochfeld ist in der Maße von 60 oder 80 cm zu finden.

Bosch Serie 4

Ganze elf Modelle gehören zu der Bosch Induktionskochfeld Serie 4. Die Ausstattung ist hier eher sparsam. So ist lediglich eine Timer Funktion vorzufinden. Die Platten aus Glaskeramik lassen sich dafür schnell und einfach reinigen und der Preis ist sehr angenehm. Wer also auf gewissen Luxus beim Kochen verzichten kann, greift zu dem Bosch Induktionskochfeld Serie 4.

Unsere Kaufempfehlungen

Natürlich gehört es zu unserer Aufgabe, dir auch ein paar Modelle zu empfehlen. Wir haben daher drei Modelle getestet, dessen Kauf wir dir nahelegen können. Bevor du also zu irgendeinem Bosch Induktionskochfeld greifst, solltest du dir unsere drei Modelle anschauen. Außerdem wirst du sehen, wie sich die Modelle untereinander in ihren Eigenschaften unterscheiden.

Bosch Induktionskochfeld PKN645F17

Mit 60 cm passt der Bosch PKN645F17 in jede Küche. Die Oberfläche aus Glaskeramik bietet Platz für vier Töpfe gleichzeitig. So lassen sich Kochabende bei viel Spaß mit deinen Freunden gestalten. Er sieht außerdem schick aus und hat bringt viele tolle Funktionen aus dem Bosch Hause mit sich. Neben der DirectSelect Funktion gibt es auch eine ReStart und Timer Funktion. Du kannst jedes Kochfeld einzeln timen und automatisch abschalten lassen.

Nützlich sind auch Bräterzone sowie Zweikreis-Kochzone, die neben den zwei normalen Kochfeldern variabel eingestellt werden können. Per Sensortaste kannst du die Bräterzone schnell und praktisch einstellen. Insgesamt verfügen die Kochbereiche über 17 Stufen zum Erhitzen. Für alle Familien ist beim Kochen auch mitgedacht – die Kindersicherung ist auch in diesem Modell vorhanden.

Bosch Induktionskochfeld PIE611F17E

Das autarke Bosch Induktionskochfeld PIE611F17E ist 60 cm breit. Neben der TopControl Funktion ist auch die typische Kindersicherung und ein Timer integriert. Mit TopControl lassen sich die verschiedenen Einstellungen auf einem Digitaldisplay anzeigen. Besonders bei diesem Modell ist, dass es sich zwar um vier Kochstellen handelt, doch sie unterschiedliche Größen besitzen. So hat das Bosch Induktionskochfeld zwei große und zwei kleine Kochflächen.

Praktisch ist bei diesem Modell zudem, dass es sich um ein autarkes Kochfeld handelt. Gemeint ist damit, dass kein Backofen vorhanden sein muss, damit wir das Kochfeld bedienen können. Wie beim Bosch Induktionskochfeld typisch, ist auch hier die entsprechende Topferkennung integriert. Wir müssen also nicht befürchten, dass sich die Platten selbständig machen und sich unsere Kinder die Finger verbrennen.

Bosch Induktionskochfeld PIV675N17E

Die DirectSelect Funktion ist auch bei diesem Modell zu finden. Das Kochen geht auf dem 60 cm Kochfeld schnell vor sich. Dabei fällt jedoch schon auf dem ersten Blick etwas ins Auge: das Kochfeld! Nicht rund, sondern eckig sind die Kochbereiche. Genauer gesagt handelt es sich um rechteckige Kochzonen. Dabei spielt die Induktion hier ein besonderes Spiel. Denn wie du bereits ahnen kannst, wird nur die Fläche erhitzt, die der Topfboden berührt. Der Topf wird automatisch erkannt und es kommt zu keinem Fingerverbrennen mehr.

Besonders ist bei diesem Herd zudem die PowerBoost Funktion, mit der du die Kochfelder schnell aufheizen kannst. Ein Wasserkocher wird somit nicht mehr nötig sein, wenn du demnächst Teewasser aufsetzen möchtest.

Fazit Bosch Induktionskochfeld

Das Bosch Induktionskochfeld ist für alle Haushalte geeignet, die auf Qualität setzen. Die verschiedenen Modelle bringen hervorragende Funktionen mit sich, die sich praktisch einsetzen lassen. Dabei macht es keinen großen Unterschied, ob du für deine ganze Familie kochst oder nur deinen Partner. Auf dem Bosch Induktionskochfeld ist viel Platz!

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

 


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare