Induktionsherd mit Induktionskochfeld

Induktionsherd

Die Küche von heute ist modern. Wer also mitreden möchte, sollte sich nicht nur um das Design des Wohnzimmers kümmern, sondern vor allem um die Küche. Hier spielt sich alles um den Herd. Am Herd wird täglich gekocht und Essen für Familie und Freunde zubereitet. Insbesondere dann, wenn für mehrere Personen gekocht wird, muss es schnell und praktisch zu sich gehen.

 

Der Induktionsherd wird aus diesem Grunde immer häufiger für moderne Küchen eingesetzt. Ob Singlehaushalte oder Großfamilien ist hierbei egal. Jeder, der am Herd steht, findet an den Induktionskochfeldern seinen Gefallen. Dabei spielt  nicht nur das edle Design eine Rolle, sondern auch die tolle Funktionsweise und kinderleichte Bedienung.

 

Wir möchten dir mit unserem Induktionskochfeld  Produkt-Vergleich ihnen den modernen Herd näherbringen. Was ist ein Induktionskochfeld oder ein Induktionsherd, und was hast du beim Kauf zu beachten? Wie funktioniert der Induktionsherd und was sind seine Vorteile? In unserem Induktionsplatte Produktvergleich erzählen wir dir alles, was du für den Kauf wissen musst, und stützen uns auf die verschiedensten Online Bewertungen die wir finden konnten.  Wir verweisen hier ausdrücklich auf eine Persönliche Meinung.

Was ist ein Induktionskochfeld ?

Tefal IH2018 Induktionskochfeld Everyday (6 voreingestellte Programme, 9 Heizstufen automatische Topferkennung, 2.100 W) - 6Das Induktionskochfeld ist ein Kochfeld, das Kochgeschirr mithilfe von Wirbelströmen erhitzt. Dabei handelt es sich beim Geschirr um metallische Töpfe und Pfannen. Da es sich nicht um einen typischen Herd handelt, finden wir  unter dem Kochfeld eine Induktionsspule. Diese sorgt für eine starke Erhitzung unter der Glaskeramikplatte.

Durch das magnetische Wärmefeld, das durch die Induktionsspule und seinem Kupferdraht entsteht, wird die Hitze an die Töpfe weitergegeben. Die Kochfelder selbst erhalten keine Hitze. Daher wärmen sie sich in der Regel nur gering auf und kühlen nach dem Kochen schnell wieder ab.

Bei der Wahl der Töpfe sollte man auf das Material achten. Das Material am Boden des Topfes sollte ferromagnetisch sein. Ob es sich um einen solchen Topf handelt, erkennst du daran, indem du einen Magnet an den Boden hältst.

Die verschiedenen Kochfelder Typen:

  • Induktionsfeld
  • Cerankochfeld
  • Gaskochfeld
  • Induktionsplatte
  • Induktionsherd

 

Induktionskochfeld  Typen

Es gibt drei verschiedene Induktionskochfeld  Typen, die wir dir  gerne vorstellen möchten. Dabei werden die Induktionsfelder immer beliebter und finden seit längerer Zeit immer öfters ein Zuhause bei zahlreichen Koch Fans. Zu einem Cerankochfeld unterscheiden sich die Induktionsfelder dabei optisch nur gering.

InduktionsfeldIndukionskochfeld test

Das Induktionsfeld haben wir dir ja schon etwas erläutert. Per Wirbelströme wird der Topf aufgeheizt, wobei das Kochfeld selbst nur wenig erwärmt wird. Der Boden des Topfes sollte aus Stahl oder Gusseisen gefertigt sein.

Cerankochfeld

Das Cerankochfeld wird der Topf durch Heizwendel erhitzt. Dabei erhitzen auch die Kochfelder, die für weitere Speisen genutzt werden können. Es funktionieren alle Töpfe und Pfannen, auch solche aus Aluminium. Die Kochfelder befinden sich bei dem Ceranherd unter einer Oberfläche aus Glaskeramik.

 

Gaskochfeld

Induktionskochfeld

Die meisten unter uns kennen das Gaskochfeld noch aus den Häusern unserer Großeltern. Doch werden auch in Küchen von Profiköchen die Gasherde noch verwendet. Töpfe und Pfannen werden schnell erhitzt. Für den Gaskochherd wird jedoch ein Gasanschluss gebraucht. Erst dann kann auf der Gasflamme das Essen erhitzt werden.

 

 

Stelle dir vor dem Kauf die folgenden Fragen:

  • Gibt es eine große Kochzone?
  • Wie soll die Bedienung aussehen?
  • Wie laut ist die Lüftung?
  • Wo möchte ich das Gerät aufstellen?
  • Welche Funktionen benötige ich?
  • Keine Induktionsplatte

Kaufratgeber: Worauf sollten sie bei einem Induktionskochfeld / Induktionsherd achten?

Beim Induktionskochfeld Kaufen musst du auf verschiedene Faktoren achten. Neben der Sicherheit und Verarbeitung des Herds sollte auch auf Funktionen und Maße ein Auge gelegt werden. Denn was bringt es, wenn das Gerät aus dem Hause AEG oder Bomann kommt und trotzdem nicht in die Küche passt?

Beim Induktionskochfeld Kauf kommt es vor allem auf diese Aspekte an:

InduktionskochfeldSicherheit

InduktionskochfeldFunktionen

InduktionskochfeldVerarbeitung

InduktionskochfeldMaße

InduktionskochfeldKosten

InduktionskochfeldArt der Induktionskochfelder

Induktionskochfeld Induktionsplatte

Induktionskochfeld Induktionsherd

 

Sicherheit beim Induktionskochfeld AEG HK 854401 X-B Induktionskochfeld Elektro (76,60 cm, mit Maxi Sense Plus, Automatische Topferkennung) edelstahl - 2

Sobald der Topf aus Metall auf dem Kochfeld steht, wird das Essen erhitzt. Im Vergleich zum Cerankochfeld oder Gasherd gibt es beim Induktionskochfeld und dem Induktionsherd einen gewaltigen Unterschied in der Sicherheit. Denn das Induktionsfeld erhitzt sich nur, wenn der richtige Topf aufgesetzt wurde. Dabei erhitzt sich jedoch nur der Topf und nicht das Kochfeld selbst. Das bedeutet, dass die Verbrennungsgefahr gering gehalten wird. Hier punktet die Induktionsplatte !

Zudem gibt es Induktionskochfelder, die in mit einer Kindersicherung ausgestattet sind. Das bedeutet, dass sie von Kindern nicht betätigt werden können, sobald die Sicherung eingestellt wurde. Des Weiteren sind einige Modelle mit einem Lüfter ausgestattet, der dafür sorgt, dass es unter der Glaskeramikoberfläche nicht zu heiß wird.

Funktionen beim Induktionskochfeld / Induktionsherd

Die Zusatzfunktionen in unserem Induktionskochfeld Produktvergleich nehmen rasant zu. In unserem Induktionskochplatten Produktvergleich haven wir erlesen, das die Power-Funktion als Standard-Funktion agiert. Diese Einstellung sorgt dafür, dass du einen Topf Wasser innerhalb von Sekunden erhitzen kannst.

Wie viele Funktionen der Induktionsherd verfügen soll, bleibt dabei ganz dir überlassen. Dabei unterscheiden sich die Funktionen jedoch nicht großartig voneinander. So gibt es fast immer einen Timer sowie eine Kindersicherung. Besonders Letztere ist sinnvoll, wenn es sich um das Kochen mit Kindern handelt. Doch natürlich bringt auch der Timer seine sinnvolle Funktion mit sich. So kannst du timen, wann sich die Herdplatten automatisch ausstellen sollen.

Verarbeitung eines Induktionskochfeldes

Die Verarbeitung vom Induktionskochfeld sollte stets glatt und eben sein. Die modernen Modelle besitzen in der Regel einen Edelstahlrahmen rund um das Kochfeld. Zu beachten sind auch die Bedienelemente. Diese sollten gut erreichbar und zu bedienen sein. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um eine Touch-Bedienung oder klassische Bedienelemente handelt. Beide Elemente sollten gut verarbeitet sein. Auch die Verarbeitung der Induktionsplatte ist sehr wichtig!

Wie groß darf ein Induktionsherd sein?

Tefal IH2018 Induktionskochfeld Everyday (6 voreingestellte Programme, 9 Heizstufen automatische Topferkennung, 2.100 W) - 5Bevor du dich für einen Induktionsherd entscheidest, solltest du ihn ausmessen. Dabei macht es besonders besonders viel Sinn, wenn du dich zuvor entscheidest, wie viele Kochzonen vorhanden sein sollen. Denn es gibt die Kochfelder entweder mit 5 Kochzonen oder 2 Kochzonen. Du sparst dir bei der Wahl nicht nur Platz, sondern auch Geld. Denn natürlich sind 2-Kochzonen-Felder günstiger. In der Regel sind die Kochfelder zwischen 60-90 cm groß.

Was kostet ein Induktionsfeld?

Der Induktionsherd ist in vielen Preiskategorien zu finden. Dabei wird zwischen freien und Einbaufeldern unterschieden. Die Kochfelder können ab 300 Euro bis hin zu 1.000 Euro kosten. Je nach Funktionen und Ausstattung kannst du hier schon mal einen Hunderter drauflegen. Dies könnte sich lohnen. Denn jede Extra-Funktion ist seinen Preis wert! Natürlich ist es ganz dir überlassen, wie groß die Ausstattung sein soll.

Fester Einbau oder freies Aufstellen?

Möchtest du deine alten Herdplatten gegen neue Induktionsplatten tauschen? Vielleicht brauchst du auch nichts weiter als ein paar Platten, die du ab und zu mal nutzt. Wie dem auch sei, solltest du dich vor dem Kauf entscheiden, was es sein soll. Die freien Kochfelder (auch autarke Kochfelder genannt) sind in der Regel günstiger als ein fester Einbau. Das lieg vor allem daran, dass sie meist nur mit zwei Kochplatten ausgestattet sind.

Vorteile Induktionskochfeld / Induktionsherd

Das Induktionskochfeld erhitzt deine Speisen schnell und sicher. Die tollen Funktionen sorgen dafür, dass ein Überkochen nicht zum Anbrennen führt. Zudem sieht der Herd edel und schick aus und passt sich jedem Küchen Outfit an. Doch das ist noch nicht alles! Denn der Induktionsherd zeigt sich als ein energiesparsames Gerät. Die Hitze wird besser verteilt und erhitzt somit den ganzen Topf.

Wenn du es besonders eilig hast, aber trotzdem nicht auf frisches Essen verzichten möchtest, musst du dir mit dem Induktionsherd keine Gedanken mehr machen.

Vorteile von einem Induktionskochfeld / Induktionsherd auf einem Blick:

  • Schnelles Kochen
  • Hohe Sicherheit
  • Kein Anbrennen mehr
  • Stromersparnis
  • Einfach zu reinigende Induktionskochplatte

Induktionskochfeld vs. Cerankochfeld

Was sind die Unterschiede zwischen einem Induktionsfeld und einem Cerankochfeld? In der Optik unterscheiden sich die beiden Modelle kaum. Doch was ist es dann, das die Induktionskochfeld er  vom Ceranherd abhebt? Unser Induktionskochfeld zeigt, dass es viele Gründe gibt, einen Induktionsherd zu bevorzugen.

Schauen wir uns den Preis an, bekommt das Cerankochfeld die ersten Punkte. Denn dieser Herd ist um einige Euros günstiger als das induktionsgesteuerte Gerät. Dafür überzeugt der Induktionsherd durch das schnelle Erhitzen und die Herdflächen. Denn diese werden in unserem Induktionskochfeld Check nur lauwarm und nicht wie im Vergleich zum Ceranherd komplett erhitzt. Zudem bleiben die Ceranfelder länger heiß und die Verbrennungsgefahr steigt. Der Induktionsherd hingegen überzeugt durch die Kochfelder, die schnell abkühlen.

Weitere Pluspunkte kann der Ceranherd aufgrund der Töpfe sammeln. Hier kommt es nicht auf das Material an. Somit können Töpfe aus Aluminium oder Gusseisen verwendet werden. Auf den Induktionskochfeldern hingegen lassen sich nur Töpfe und Pfannen verwenden, die auf einen Magneten entsprechend reagieren.

Wie funktioniert ein Induktionsfeld magnetic-field-lines-154887_640

Der Induktionsherd funktioniert ähnlich wie jeder andere Herd. Doch es gibt einen gewissen Unterschied. Denn erst, wenn ein Topf aus Metall auf dem Kochfeld steht, wird das Magnetfeld aktiviert und Hitze entsteht. Steht der Topf erstmal auf dem Kochfeld, wird das Essen im Handumdrehen erwärmt. Dafür sorgt die Spule aus Kupferdraht unter dem Kochfeld. Es kreiert ein magnetisches Wechselfeld, das nur auf magnetische Töpfe und Pfannen reagiert.

Was ist ein autarkes Kochfeld?

Willst du es mal etwas flexibler haben, greifst du zum autarken Cerankochfeld. Mit diesem lässt es sich genauso schnell und leicht kochen wie mit einem normalen Induktionskochfeld. Es ist jedoch ein Bestandteil für sich und nicht mit dem Backofen oder einem anderen Elektrogerät verbunden.

Das autarke Induktionsfeld ist ein frei stehendes Kochfeld, das nicht mit einem Backofen verbunden ist. Es kann daher frei in der Küche oder in einem anderen Raum platziert werden. Die Abmessungen der Induktionsplatte sind bei vielen Induktionskochfelder  jedoch die gleichen wie bei den großen Geräten. Käufer haben die Auswahl zwischen Induktionskochfelder der Größen: 60, 70 oder 90 Zentimeter. Für einen Singlehaushalt reicht die Größe von 60 oder 70 Zentimetern vollkommen aus. Soll für mehrere Personen gekocht werden, kann besser ein großes Induktionsfeld ausgewählt werden, da dort mehr Platz für unterschiedliches Kochgeschirr wie induktionsherd töpfe vorhanden ist.

Induktionsfeld autark Vorteile

  • frei platzierbar in jedem Raum
  • Frei platzierbar in jedem Raum
  • unterschiedlich wählbare Größen

Induktionsherd Hersteller :

Es gibt viele verschiedene Induktionsfeld / Induktionsherd Hersteller. Bekannte Marken wie Bosch, Miele, AEG oder Siemens sind hier besonders beliebt. Unter den zahlreichen Elektrogeräten haben die Unternehmen auch Induktionsherde im Angebot. Dabei stehtvor allem die gute Qualität im Vordergrund. Wir möchten dir jetzt ein paar Marken vorstellen, die es in sich haben.

AEG Induktionsherd

Die große Auswahl eines Induktionskochfeld von AEG hat uns wirklich überrascht. Das deutsche Unternehmen, dessen Produkte weltweit beliebt sind, ist auf dem Induktionsfeld Markt ein Vorreiter. So lassen sich Geräte von günstig bis teuer und in verschiedenen Größen finden.

Beko

Beko gehört zu den bekannten Herstellern von Haushaltsgeräten, darunter auch Induktionsfelder. Mit Beko bekommst du einen Induktionsherd nach Hause, der nicht nur günstig ist, sondern auch technisch gesehen alles mitbringen. Wer also etwas auf sein Geld achten möchte, sollte sich bei diesem Hersteller umschauen.

Bomann Induktionsherd

Wer noch mehr Geld sparen möchte, schaut sich bei den Geräten von Bomann um. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Kempen bietet seine Geräte sehr günstig an. Auch diese Marke bietet ein sehr gutes Induktionskochfeld an.

Gorenje

Klasse Funktionen und hochwertige Verarbeitung. Seit über 60 Jahren schon bietet die slowenische Marke Haushaltsgeräte an. Dank der langjährigen Erfahrung kannst du hier darauf vertrauen, dass es sich hier um gute Haushaltsgeräte handelt. Gorenje setzt sowohl auf Technik als auch auf Design. Das macht das Kochen noch angenehmer.

Neff Induktionsherd

Als im Jahr 1877 das deutsche Unternehmen Neff gegründet wurde, war man sich vermutlich noch nicht darüber klar, wie viel Küchen das Unternehmen mit seinen Haushaltsgeräten ausstatten würde. Mittlerweile sind die Geräte in jeder europäischen Küche beliebt. Das liegt nicht nur am edlen Design, sondern auch an seinen zahlreichen Funktionen.

Induktionskochfeld / Induktionsherd online kaufen

K&H® Domino Induktionskochfeld VIN-3420 - 4Wenn du dich nicht entscheiden kannst, ob du das Induktionskochfeld online kaufen oder doch lieber im Geschäft kaufen sollst, können wir dir helfen. Sicherlich macht es Sinn, sich einmal im Laden ein Induktionsherd anzuschauen. Allerdings ist hier die Auswahl nur begrenzt und auch die Beratung ist teils nicht wie erwünscht. Daher bietet es sich an, das Induktionskochfeld online zu kaufen. Auf den verschiedenen Online Plattformen wie Amazon kannst du deinen persönlichen  Test durchführen. Zudem kannst du dir verschiedene Kundenbewertungen durchlesen. So hast du auf einem Blick alles, was du brauchst.

Auch im Hinblick auf den finanziellen Aspekt bietet der Online Kauf gewisse Vorteile. Du kannst zwischen unzähligen Modellen auswählen und vergleichen. Oftmals bieten die Hersteller und Verkäufer online ihre Geräte auch als Angebot an. Du kannst hier also viel Geld sparen. Das gilt auch für die Lieferkosten, die bei vielen Anbietern wie z.B. Amazon wegfallen.

__________________________________________________________________________________________________________________

Induktionsherd Marken

          Bosch                                                            AEG                                                       Rommelsbacher

Siemens                                                      Tefal

__________________________________________________________________________________________________________________

Induktionskochfeld und die Freude

 

Eine neue eingerichtete Küche ist immer ein Grund zur Freude. Denn somit wird es in der Zukunft Spaß machen, mit modernen Kochgeräten zu kochen und Speisen lecker zuzubereiten. Doch wenn es um die Auswahl des richtigen Herds geht, da wirft die innovative Technik häufig Fragen auf. Welcher Herd ist der Richtige? Mit welchem Backofen lassen sich Gerichte knusprig braun braten? Außerdem taucht im Zuge ökonomischen und ökologischen Gedankenguts immer wieder die Frage nach energiesparenden Elektrogeräten in der Küche auf. Daher überlegen viele Menschen, ob es sinnvoll ist, einen Induktionsherd anzuschaffen. Dieser arbeitet energieeffizient und daher lässt sich damit viel Strom sparen. Denn das Gerät ist darauf ausgelegt, Speisen auf eine Art zu erhitzen, die keinen Raum für Verschwendung bietet.

Die Induktionsplatte und wie genau funktioniert das Induktionskochfeld mit ihr?

Eine Induktionsplatte hat neben der Energieeffizienz noch weitere Vorzüge. Beispielsweise ist ein Überkochen bei dieser Technik nicht mehr so tragisch, wie es mit herkömmlichen Geräten der Fall war. Da lediglich der Topf oder die Pfanne beim Kochen erhitzt wird, können sich übergelaufene Speisen nicht in das Kochfeld einbrennen. Doch wie funktioniert das Kochen mit Induktion? Bei herkömmlichen Küchenherden befindet sich unter dem Kochfeld ein Heizfeld. Dieses fehlt beim Induktionsherd, weil es durch eine Induktionsspule ersetzt wurde. Die Spule, die direkt unter der Glaskeramikplatte montiert ist, erzeugt beim Kochen ein starkes Wärmefeld. Das bedeutet, dass die Induktionsspule, die aus Kupferdraht besteht, ein magnetisches Wechselfeld erwirkt. Die Energie, die dadurch entsteht, wird in Form von Wärme an das Kochgeschirr abgegeben. Dieses erhitzt sich und die Speisen werden somit gekocht. Die Induktionsplatte selber bleibt während des gesamten Vorgangs kalt, sie dient lediglich als Abstellfläche für Kochgefäße. Doch kann das für den herkömmlichen Herd verwendete Kochgeschirr beim Kochen mit dem Induktionsherd verwendet werden? Der Induktionsherd mit einem Induktionskochfeld  kann dann richtig funktionieren, wenn mit den entsprechenden Kochutensilien gearbeitet wird. Töpfe aus Aluminium sowie Edelstahl leiten zwar gut, sind jedoch nicht gut zur Verwendung geeignet. Der Boden des benutzten Kochgeschirrs sollte aus einem ferromagnetischen Material gefertigt sein. Küchenzubehör, mit diesen Eigenschaften können zum einen daran erkannt werden, dass ein Magnet an ihnen haften bleibt. Zum anderen trägt dieses Geschirr zumeist ein Zeichen auf dem Boden. Dieses sieht aus wie eine Spule und ist ein Hinweis darauf, dass es für die Induktionskochplatte geeignet ist.

 

Der Induktionsherd, und seine Geschichte..

Um ihnen die vielzahl an Informationen zu erleichtern, möchten wir ihnen eine kleine Zusammenfassung bieten die sie auf dieser Seite finden.

Einen Induktionsherd gibt es bereits seit 1984 auf dem Markt. Doch bislang haben vor allem Profiköche sowie Gastronomen auf diese zeit- und energiesparende Technik gesetzt. Das kann an den Anschaffungskosten liegen, die sich bisher in den oberen Preissegmenten bewegten. Profiköche profitieren von den schnellen Zubereitungszeiten enorm. Durch Vergleiche mit der Kochzeit auf einem herkömmlichen Gerät hat sich gezeigt, dass sich der Zeitaufwand bei der Verwendung von einem Induktionsherd gegenüber anderen Geräten spürbar zeigt, wenn für viele Menschen gekocht werden muss. Denn das Ankochen entfällt vollständig, das zeitaufwendige Aufheizen des Kochfeldes fällt komplett aus. Profiköche haben es bereits bemerkt: Durch die unmittelbare Erhitzung des Kochgeschirrs kommt es zu einer wesentlich geringeren Wärmeentwicklung während des Kochvorgangs in der Küche. Ein fortwährendes Belüften ist nicht mehr notwendig. Das führt zu einem entspannten Kocherlebnis, bei dem kreative Ideen viel leichter fließen können. Ein weiterer Vorteil ist die schnelle Reaktion auf die Temperaturregelung, die stufenweise möglich ist. Die Kochplatte reagiert unmittelbar auf die Stufenauswahl, beinahe wie bei einem Gasherd. Somit kann die Temperatur schnell herauf- oder heruntergeregelt werden. Davon profitieren jedoch nicht mehr lediglich Profiköche. Denn auch Hobbyköche haben diese Vorteile für sich entdeckt.

Vorteile von einem Induktionsherd:

– Ein Induktionsherd ist energiesparend
– Mit einem Induktionsherd lässt sich auf den Punkt Kochen
– volle Leistung in kurzer Zeit
– Induktionsfeld benötigt keine Zeit zum Abkühlen
– kann fest in die Küchenlandschaft integriert werden
– kurze Wege zwischen induktionsplatte und Ofen, falls etwas überbacken werden soll

Nachteile

– reparaturanfällig
– Ersatzteile manchmal teuer

Unser Induktionskochfeld Ratgeber ,zeigt uns, dass es auf dem Induktionskochfeld Markt heiß hergeht. Es gibt viele gute Anbieter, die ihre Geräte mit verschiedenen Funktionen ausstatten. Du hast es letztendlich in der Hand, für welches Gerät du dich entscheidest und was deinen Bedürfnissen entspricht. Auch wer nur ein gewisses Budget zur Verfügung hat, wird hier garantiert fündig.

 

 

Was kann Bosch?

Bosch Induktionskochfeld
Wer sich in einer deutschen Küche umschaut, findet heutzutage oftmals ein besonderes Kochelement. Die Rede ist vom Induktionsherd. Die Kochfelder, die einen starken Trend durchleben, bringen Glanz und Schnelligkeit in jede Küche. Töpfe werden schneller erhitzt und Gerich…

Was kann Siemens?

Siemens Induktionskochfeld
Induktion, Gas, Domino und vieles mehr. Wenn wir uns bei Siemens umschauen, finden wir nicht nur einen einfachen Herd. Er ist mehr als das. Denn das deutsche Unternehmen hat sich seit vielen Jahren auf die Feuerstelle in Form von Gas, Induktion und Ceran fokussiert. Heutz…

Die verschiedenen Größen

Induktionskochfeld 80 cm
Heutzutage wird nur noch selten mit Gas gekocht. Die Feuerstelle wird durch den modernen Herd von heute abgelöst. Dabei handelt es sich meist um Ceran- oder Induktionskochfelder. Besonders Letztere sind immer mehr im Kommen. In unserem Test haben wir uns ausführlich mit d…

Produkt Überblick

INFO:

Wir verweisen ausdrücklich darauf sich zusätzlich eine eigene meinung zu bilden! Unsere Ratgeber stützen sich auf Bewertungen die wir online finden konnten.

Auch Interessant:

->Kaffeemaschinen Vergleich-<

>Kaffeevollautomat Reinigen<

>Kaffeevollautomat Bohnen<

 

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
Blogverzeichnis
blog-feed.de
Kostenlose Backlinks bei http://www.colognebox.de/backlink